Home

Okay, dieser Blogeintrag hat es nötig, dass in ihm gleich eingangs viele Bezeichnungen in den Raum geworfen werden, die gerade in ihrem gemeinsamen Auftreten an Kontur verlieren, ineinander übergehen und so eine nötige Abgrenzung einbüßen.

Da hätten wir: Mittelschule, Werkrealschule, Oberschule, Sekundarschule, Stadtteilschule, Regionalschule, Gemeinschaftsschule, Regelschule. *Puh*, erstmal Punkt. Aber was bezeichnen denn diese Begriffe, und gibt es in Deutschland tatsächlich soviele Schularten?

Ganz klar lässt sich in einem halben Blogbeitrag nicht sagen, worin sich die einzelnen Schulbezeichnungen unterscheiden – was ihnen gemein ist, ist das Folgende: Sie alle bezeichnen Schulformen der Sekundarstufe 1, die eben nicht Haupt- oder Realschule bzw. Gymnasium sind. Und auch die sogenannten Förder- oder Sonderschulen sind außen vor gelassen. An all diesen Schulen sind außerdem mehrere Bildungsgänge vorfindbar, und sie weisen je unterschiedliche Wege der Integration bzw. Differenzierung auf.

In Deutschland ist es ja Trend, dass die verschiedenen Schulformen zusammengelegt werden – freilich nur diejenigen, die NEBEN dem Gymnasium bestehen – weswegen u.a. die Kritik formuliert wurde, dass der Prozess dieser „Flurbereinigung“ eine modernisierte Form der Ständeschule zur Folge hat – alle Formen der sogenannten Sekundarschule stehen dem Gymnasium gegenüber. Die Kritik an dieser Kritik muss dann jedoch die vermeintliche Polarität der Schulformen ins Auge fassen, wird hier doch, wie oben bereits angedeutet, die Sonder- bzw. Förderschule gar nicht erst mitdiskutiert.

Als Grund für die momentane Etablierung eines zweigliedrigen Schulsystems, bzw. eines erweiterten zweigliedrigen Schulsystems in immer mehr Bundesländern (momentan sind es insgesamt 7 Bundesländer, in denen eine solche „erweiterte Zweigliedrigkeit“, also Gymnasium plus Sekundarschule plus eine weitere Schulform nach der Grundschule, vorzufinden ist, darunter Berlin und Brandenburg) werden immer wieder das Elend der Hauptschule und die Unantastbarkeit des Gymnasiums genannt. Scheint alles ein alter Hut zu sein, ewig diskutiert und zig Mal kritisiert. Die Meta-Frage wäre aber erstmal: Wie wichtig ist denn die Hülle, also: Was bedeutet schon die Schulstruktur? MajaSchwarz wird dieser Frage in den nächsten Tagen anhand von Lektüre nachgehen – und die Lesefrüchte dann hier zu einem Potpourri aus Gedanken vortragen. Es kann ja nicht sein, dass „Nudisten“ der Suchbegriff bleibt, der die größte Zahl an Besuchern auf diese Seite führt! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s