Home

Letzte Woche hat Judith Butler den Adorno-Preis nun doch entgegengenommen. Bisher ist MajaSchwarz.wordpress.com Euch einen Beitrag hierzu schuldig geblieben – das soll nun nachgeholt werden, und zwar in der Form einer kleinen Medienschau.

Hier also drei Beiträge, die sich mit Butlers Rede als Dank zu Verleihung des Adorno-Preises befassen:

–          Butlers Rede als Tondokument – leicht gekürzt zum Nachhören, auf Deutsch, gibt es beim Deutschlandfunk zu hören. Sehr sympathischer Beitrag – es ist schön, dem Popstar Butler in eigenen Worten zu lauschen, zumal sie einen wunderbaren Akzent mitbringt.

–          Eine Interpretation Adornos mithilfe Butlers Rede gibt es auf der Spielwiese. Hier wird u.a. der Hintergrund des Adorno-Zitats „Es gibt kein richtiges Leben im falschen“ genauer beleuchtet. Außerdem gibt es dort die Rede zum Nachlesen.

–          Und eine weitere Auseinandersetzung mit Butlers Rede hat Antje Schrupp in ihrem Blog vorgenommen – wobei die Autorin jedoch Schwierigkeiten hatte, eine Dokumentation des Inhalts von Butlers Rede zu finden. Sie schreibt daher eher aus der Erinnerung.

MajaSchwarz hält sich zunächst noch mit einer weiteren Bewertung von Butlers Rede zurück. Vielmehr seid Ihr dazu eingeladen, Eure Kommentare zu hinterlassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s