Home
Image

Ähnlich derangiert wie die Startnummer sah auch MajaSchwarz nach dem Zieleinlauf aus

Um gleich mal das Gewissen zu pimpen und den anderen, glücklosen Neujahrsvorsetzern einen Sprung voraus zu sein, bin ich gleich heute Morgen um 12 Uhr beim Berliner Neujahrslauf am Brandenburger Tor angetreten. Der Lauf begann dabei schon vor dem eigentlichen Startschuss mit einem schwungvollen Sprint, als ich nämlich um 11:50 Uhr auf der Höhe der Friedrichstraße feststellte, dass die verbleibende Zeit bis zum Start recht knapp und der Weg zur Startlinie noch weit war, die Startnummer aber noch abgeholt werden musste.

Außer Atem ging ich dann aber doch pünktlich an den Start – hier war also keine Verzögerung entstanden –  fieselte an meinem Handy, um noch schnell die Playlist zu laden, gab der Lauf-App letzte Instruktionen und dem Begleitherren einen Kuss. Dann ging es los, unter dem motivierenden Worten des Ansageherren „In einer guten halben Stunde sehen wir uns hier vorm Tor wieder“ stieg ich entspannt ins Laufen ein: Die Laufdistanz betrug 4 Kilometer, das sollte selbst mir in einer guten halben Stunde möglich sein. Ich überholte auch gleich die ersten Hundert Läufer: Das ist der Vorteil vom Neujahrslauf: Leute, die noch etwas Restblut im Alkohol hatten sowie pummelige, dick eingehüllte Omis in Clownskostümen (die wohl auch noch nicht ganz entkatert waren) sind eine herrliche Konkurrenz, und geben selbst mir den Hauch einer Chance, nicht als Letzte, also noch nach dem Besenwagen, ins Ziel zu trudeln.

Apropos Besen und Saubermachen: Der Neujahrslauf ist ja quasi die einzige Möglichkeit, die mit den Neujahrsvorsätzen neugeweckte Laufambition sogleich im Freien durchzusetzen. Überall sonst liegen noch die Reste von Böllern, Raketen und sonstigen Kampfplatzreminiszenzen. Unter den Linden war’s aber schon fast wieder strahlig ordentlich aufgeräumt, es lief sich also zackig und nahezu hürdenfrei. Dennoch muss ich wohl an meinem Läuferimage noch etwas feilen: Der Begleitherr vergnügte sich lesend und photographierend, dabei nur gelinde frierend, auf dem Pariser Platz, und hat meinen Zieleinlauf gegen 12:45 Uhr erwartet. Das wäre wirklich eine sehr, sehr gute halbe Stunde. …

Advertisements

2 Kommentare zu “Den Neujahrs vorsetzern 4 km voraus

  1. Na, viel besser kann man doch gar nicht in ein neues Jahr starten… und Startnummern müssen nach Gebrauch auf jeden Fall ansatzweise zerknittert sein. Also echt jetzt 🙂

    Guten Start ins neue Jahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s