Home

Hamas und Fatah bilden seit Jüngstem eine Einheit, gleichzeitig nimmt der Raketenbeschuss auf Israel zu. Von Jerusalem verlangt man Nachsicht im Angesicht der Bedrohung: Die Hamas solle akzeptiert werden, während es in globaler Perspektive gilt, Al Quaeda zu zerschlagen.

Israel hingegen müsse zappeln und darf seine Stärke nicht beweisen; wann immer es dies tut, wird das Land als der eigentliche Ursprung des Übels dargestellt. Als müsste das kleine Land die Füße still halten gegenüber dem Terror.

Israel wird in diesem Spiel der „Schuld-Umkehr“ als der Aggressor gesehen, dem es zu verübeln sei, sich wehrhaft zu zeigen. Die TAZ berichtet mal wieder auf Seiten der Aggressoren und schiebt die Schuld der israelischen Regierung zu. Der eklige Taz-Titel dazu: „Israel provoziert dritte Intifada“.

Eine sehr viel verständigere Sicht auf die Dinge bietet die aktuelle Ausgabe der Jungle World – diese sei, im Unterschied zur doofen Taz – hiermit verlinkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s