Home

Nicht so viel Politik, sagst du. Das sei Spam.
Ich sag nix, ich zeig Dir den ausgestreckten Mittelfinger. Das sei obszön und derbe, meinst du. Daraufhin trinken wir Weiße und Bier, und neben uns werden schon die Stühle hochgestellt.

Im Grunde ist es doch nicht böse gemeint, dass ich mir deinen Geburtstag nie merken kann, will ich dir sagen. Es ist doch so, dass ich mich schon einen Tag eher drauf freue. Erklär ich dir, und dass ich eben ooch deinen Geburtstag wichtig und toll finde. Egal, wann er ist.

Dann ist die Nacht kühl, und doch fast frühlingshaft, für so einen Dezembertag. Berlin klappt schon zu, keen Glühwein mehr, was für ein Saftladen. So tippelt der Tag dem Ende zu, und beginnt doch erst neu.

Und diesmal issa fast unpolitisch, dieser Blogbeitrag im ansonsten politischen Adventskalender. Aber sooo unpolitisch sind sie dann nicht, die Spaziergänge vom Grimm zum Alex, gen Osten. Den Zusammenhang würde ich dir gern erklären. Aber jetzt ist wieder Nacht. Das muss warten, bis zum Ballhaus, spätestens.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s